Gelungener Konzertabend

Wie immer am letzten Samstag im Januar hatte der Handharmonika-Club Sulzburg e.V. zum Jahreskonzert in die Schwarzwaldhalle eingeladen. Den Zuhörern wurde wieder ein bunt gemischtes Programm geboten. Moderator Bernd Bauer führte gekonnt durch das abwechslungsreiche Programm.

Das erste Musikstück „Voll Cool!“ präsentierte das gemeinsame Jugendorchester des HC Sulzburg und des AO Heitersheim gemeinsam mit allen Akkordeonschülern unter der bewährten Leitung von Sandra Heilmann. Nachdem die Jüngsten des Vereins unter begeistertem Applaus die Bühne verlassen hatten, setzte das Jugendorchester das Programm mit der dreiteiligen Suite „Kiddys on Stage Nr. III“ fort. Danach stellte ein ungewöhnliches Trio, bestehend aus den beiden Schlagzeug-Schülern Simon Willmann und Lukas Feuerstein sowie ihrem Lehrer Juri Denich sein Können unter Beweis. Das Jugendorchester übernahm wieder mit der Modern Rock Ouverture „Crossline“ und dem verträumten „Gabriella’s Song“ aus dem schwedischen Film „Wie im Himmel“. Mit „Danza Kudoro“, bekannt aus den „Fast&Furios“-Filmen endete offiziell der erste Programmteil, aber selbstverständlich belohnten die Jungmusiker den reichlichen Beifall mit zwei Zugaben und ließen mit „Tage wie diese“ von den Toten Hosen und „Atemlos“ von Helene Fischer die Fussball-WM 2014 wieder aufleben.

Nach der Pause mit Losverkauf nahm das Konzertorchester des HC Sulzburg unter der Leitung von Michael Huck auf der Bühne Platz und startete mit der beschwingten Ouvertüre zur Operette „Die schöne Galathèe“ von Franz von Suppé. Bei den nun folgenden Sätzen „Marsch“ und „Tango“ aus der „Ballett-Suite“ handelt sich um Originalmusik für Akkordeon von Hans Brehme. Mit dem kompletten viersätzigen Werk wird das Orchester im Mai an den Bezirkswertungsspielen in Reute teilnehmen. Mit „Ballsirenen“ wurden die bekanntesten Melodien aus der Operette „Die lustige Witwe“ präsentiert, danach intonierten die Musiker beim „Danse Gitane“ mit wechselweise traurig-wehmütigen und äußerst temperamentvollen Rhythmen eindrucksvoll die widersprüchliche Welt der Sinti und Roma. Imposante Melodien aus der berühmten Filmtrilogie „Der Herr der Ringe“ entführten die Zuhörer nach Mittelerde zu fröhlichen Hobbits, düsteren Orks und geheimnisvollen Elben. Zum Abschluss des offiziellen Programms erklang mit „Brasilia“ ein Medley bekannter südamerikanischer Melodien. Das Publikum sparte nicht mit Applaus und natürlich wurde auch das Konzertorchester nicht ohne Zugaben entlassen. Als Hommage an den kürzlich verstorbenen Sänger und Entertainer Udo Jürgens erklang sein „Mit 66 Jahren“ als erste Zugabe, danach folgte der mittlerweile traditionelle „Spanische Marsch“.

Nach dem Konzert wurde die reichhaltige Tombola gestürmt, für deren Spenden sich der HC Sulzburg herzlich bei der Sulzburger Bevölkerung und Geschäftswelt bedankt. Wie jedes Jahr lud wieder die Sektbar auf ein Schlückchen vor dem Heimweg ein, so dass hier noch bis in die frühen Morgenstunden weitergefeiert wurde.

Wir freuen uns über ein rundum gelungenes Konzert, bedanken uns für Ihren zahlreichen Besuch und möchten Sie bereits heute einladen, uns beim nächsten Jahreskonzert ‑ oder schon früher bei unseren Auftritten dieses Jahr ‑ wieder zuzuhören.

Ihr HC Sulzburg

Besuchen Sie uns auch im Internet unter www.hc-sulzburg.de