„Mal was Neues wagen“ zahlt sich in Innsbruck aus

In der Kategorie „Gemischte Besetzung Orchester Erwachsene Höchststufe” erspielte sich das Konzertorchester des HC Sulzburg unter der Leitung von Silke D’Inka gemeinsam mit dem Trompeter Stephan Jourdan stolze 43,8 von 50 Punkten und damit das Prädikat „hervorragend”. Es war für uns ein Highlight, das „Konzert für Trompete und Orchester” von Alexander Arutjunjan in der großartigen Akustik des Konzertsaals Tirol aufzuführen. Die konkurrenzlose erste Platzierung an einem World Music Festival nimmt man dann gerne mit nach Hause.

Gruppenfoto 13. WMF Innsburck 2019Unser Pressebericht…

Bericht der Badischen Zeitung…